BUND DER RICHTERINNEN
UND RICHTER,
STAATSANWÄLTINNEN UND
STAATSANWÄLTE e.V.
Jede Interessenvertretung lebt
vom Engagement ihrer
Mitglieder. Wenn wir etwas für
die Justiz und die Richterinnen
und Richter, die
Staatsanwältinnen und
Staatsanwälte in diesem Land
erreichen wollen, brauchen wir
Ihre Unterstützung und Ihre
aktive Mitarbeit. Machen Sie
mit und werden Sie Mitglied im
Richterbund M-V.
Das Justizministerium hat einen Praxisbeirat eingerichtet, der die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs
(eRV) in Mecklenburg-Vorpommern begleiten soll. Insoweit wurde eine Anregung des Richterbundes M-V
aufgegriffen, der eine fachliche Begleitung des Projekts durch die gerichtliche und staatsanwaltliche Praxis
gefordert hatte. Gleichzeitig hat der Richterbund das nachfolgende Positionspapier an das Ministerium übersandt.
Für den Richterbund M-V wurde Olaf Ulbrich, Direktor des Amtsgerichts Rostock, als ständiges Mitglied in den
Praxisbeirat entsandt.
Das Projektteam des Ministeriums hat eine „Handreichung für Anwender“ zum eRV erstellt, die in allgemein-
verständlicher Weise einen sehr guten Überblick über die einzelnen Stufen hin zum vollstän-digen eRV und zur e-
Akte sowie über die im Projekt zu realisierenden technischen Abläufe gibt.
Der Praxisbeirat soll in der Regel viermal im Jahr zusammenkommen. Als Vertreter des Richterbundes M-V ist der
Kollege Ulbrich natürlich daran interessiert – und darauf angewiesen –, die Fragen und Meinungen aus den
Gerichten in die Besprechungen einzubringen. Schreiben Sie ihm einfach eine E-Mail an
ELEKTRONISCHER RECHTSVERKEHR &
ELEKTRONISCHE AKTE
© Richterbund 2014 - 2017